Kontakt

Dr. Pascal Sieber & Partners AG

Laupenstrasse 45

3008 Bern

1 Schwanengasse
Bern, BE, 3011
Switzerland

+41 31 566 93 00

Referenzen

Ausgestaltung und Beschaffung der zukünftigen Lernumgebung «Base4Kids2»

andrea kalsey

Die digitale Transformation bringt es mit sich, dass für Schülerinnen und Schüler die Medien- und Informatikkompetenz von grosser Bedeutung ist für die Zukunft. Es geht um ihre spätere Wettbewerbsfähigkeit auf dem Arbeitsmarkt. Für die Schulen bedeutet dies einen Ausbildungsauftrag, der eine digitale Lernumgebung voraussetzt.

Seit 2016 begleitet sieber&partners die Volksschulen der Stadt Bern darin, die bestehende Informatik-Infrastruktur durch eine neue Plattform namens «base4kids2» abzulösen. Diese berücksichtigt die aktuellen Bildungstrends, technologische Entwicklungen, den Lehrplan 21 und die Anforderungen der Lehrerschaft und der Lernenden. Das Projekt wird in drei Phasen realisiert.

Phase 1

Mit dem Ziel, das Projekt auf eine solide Grundlage zu stellen, hat das Schulamt der Stadt Bern in Zusammenarbeit mit sieber&partners eine Technologiestudie erarbeitet. Hierbei wurden verschiedene Realisierungsvarianten unter Einbezug aller Stakeholder ausgeleuchtet. Die Studie stellt eine optimale Entscheidungsgrundlage dar, wie die zukünftige Lernumgebung der Volksschulen der Stadt Bern ausgestaltet sein soll. Sie umreisst die neue Lernumgebung wie folgt:

  • Der Unterricht der Zukunft besteht aus der didaktischen Verknüpfung von Präsenzunterricht und E-Learning. Die digitale Lernplattform b4k2 verknüpft den Lehrkörper mit den Lernenden aber auch mit Eltern und anderen Lehrpersonen. Es wird eine Cloud-Lösung verwendet, die über einen Dienstleister bereitgestellt wird. Inhalte sind von überall her mit allen Geräten verfügbar und die Lernenden der Zukunft lernen mobil, auf spielerische Weise, jederzeit und in individuellem Tempo.

  • Die Schüler haben, abgestuft nach Schulstufe, eigene Geräte – bis hin zu einer 1:1 Ausstattung, die entweder von der Schule zur Verfügung gestellt oder selbst mitgebracht werden kann (BYOD). Der Zugang zu den Lerninhalten ist über einen stabilen drahtlosen Internetzugang für alle Lernenden und Lehrpersonen in allen Schulanlagen inklusive Kindergärten jederzeit möglich. Der Aufbau dieser neuen Informatik-Infrastruktur (base4kids2) ist ein umfangreiches mehrjäriges Transformationsprojekt. Insgesamt resultieren Gesamtkosten im Umfang von über 10 Mio. CHF.

Phase 2

Öffentliche Beschaffung im offenen Verfahren der in einem Pflichtenheft operationalisierten Lernumgebung inklusive Hardware (Beschaffungsvolumen >10 Mio. CHF). Evaluation von drei Anbietern. Die Beschaffung wurde im Frühjahr 2018 formal abgeschlossen. 

Phase 3

Die Realisierung der neuen Informatik-Infrastruktur ist in Arbeit. Die Einführung startet im April 2019.

Logo-Stadt-Bern.png

«Die von sieber&partners gelieferten
Ergebnisse zeigten klar und verständlich die Entwicklung der für den Schulalltag relevanten
Technologien auf.
Das durchdachte Vorgehen ermöglichte es uns zudem, die relevanten Anspruchsgruppen frühzeitig abzuholen.»

Jörg Moor, Stv. Leiter Schulamt der Stadt Bern

 

sieber&partners hat sich das Ziel gesetzt, die Bildung in der Schweiz zeitgemäss zu gestalten.

Hier finden Sie auführliche Informationen zur zeitgemässen Lern- und Lehrumgebung >>>