Kontakt

Dr. Pascal Sieber & Partners AG

Laupenstrasse 45

3008 Bern

Laupenstrasse 45
3008 Bern
Schweiz

+41 31 566 93 00

hot Topics

Bildungseinrichtungen Schweiz

andrea kalsey

Unser Wertversprechen

Unser “3i Modell” hilft Verantwortlichen auf allen Stufen, ihre Bildungsinstitution auch mit Hilfe digitaler Hilfsmittel zum Nutzen von Lehrenden und Lernenden sowie weiteren Anspruchsgruppen modern und zukunftstauglich auszurichten. Indem wir gemeinsam die Strategie, das pädagogische Konzept, die Lehrmittel und die digitalen Hilfsmittel (Hard- und Software) aufeinander abstimmen, können sinnvolle und machbare Schritte identifiziert und realisiert werden. Wir unterstützen unsere Kunden mit neutraler Beratung, Expertise, Projektleitung und viel Leidenschaft für moderne Bildungseinrichtungen in der Schweiz.

Hintergrund

Welche digitalen Hilfsmittel können für welche Ziele eingesetzt werden? Was fördert den Lernerfolg und welche Kompetenzen können wie gefördert werden? Werden Bücher und Arbeitshefte überflüssig, weil nur noch elektronische Geräte benutzt werden? Wie kann der Lehrplan 21 optimal umgesetzt werden? Was ist der momentane Stand der Bildungseinrichtungen in der Schweiz und welche Initiativen sind im Gange?

Zeitgemässe Lern- und Lehrumgebung

Die Digitalisierung hat unsere Lebensrealität von Grund auf verändert. Autos können gemeinsam genutzt werden, Teams können trotz weiten Distanzen produktiv zusammenarbeiten, Familienmitglieder bleiben sich auch während Sprachaufenthalt und Weltreise nahe, perfekt passende Schuhe können auf Basis des 3D-Scans des Fusses online bestellt werden u. v. a. m. Trotz der zahlreichen Vorteile zeigt die Digitalisierung aber auch Schattenseiten. Verschwimmende Grenzen zwischen Arbeit und Privatem, Informationsüberflutung oder Cybermobbing sind neue Herausforderungen für die Gesellschaft. Fakt ist, die digitale Transformation der Gesellschaft kann nicht rückgängig gemacht werden. Das Ziel muss deshalb sein, Lernende für ihr Leben im digitalen Zeitalter vorzubereiten, indem sie die richtigen Kompetenzen für den Umgang mit digitalen Hilfsmitteln erlernen, damit sie erfolgreich, zufrieden und gesund in einer digitalisierten Welt leben können.

Als unabhängiger Berater und Spezialist entwickelt sieber&partners seit über 20 Jahren innovative Strategien für die Transformation von Geschäftsmodellen und
-prozessen. Wir kennen das komplexe Umfeld, in welchem sich Schulleitungen und Lehrpersonen bewegen und unsere Spezialisten verfügen über eine breite Expertise in Digitalisierung, Kulturwandel und Pädagogik. Wir sind in der Lage, gemeinsam mit ihnen, die optimale Kombination von Pädagogik und Technologie gemäss ihrem pädagogischen Konzept und den Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass die Lernenden in die Lage versetzt werden, am digitalen Wandel erfolgreich teilzunehmen und ihn mitzugestalten.

Unser Angebot

Auf der Basis unseres «3i Modells», unseren Erfahrungen aus vielen hundert Projekten, eigener und fremder Studien und des Lehrplans 21 unterstützen wir Bildungseinrichtungen (Berufsschulen, Fachhochschulen, Gymnasien, Primarschulen, Privatschulen, Schulbehörden, Schulpflegen, Sekundarschulen und Universitäten) mit folgenden Leistungen:

  • Studien als Entscheidungsgrundlagen und Kommunikationsmittel

  • Standortbestimmung (Auslegeordnung)

  • Entwicklung eines klaren Zielbilds mit einer stimmigen physischen und digitalen Lernumgebung für eine effektive, sichere und effiziente Bildung

  • Beschaffungsunterstützung (bspw. empfehlenswerte Anbieter, Partner, WTO-Ausschreibungen, Argumentation für die Mittelbeschaffung)

  • Kursangebot für Schulleitende „Zeitgemässe Lern- und Lehrumgebung“

  • Projektleitung zur Einführung neuer Konzepte und Technologien inklusive Konzeption und Kommunikation Kulturwandel

Ausgangslage und Soll-Situation besser verstehen: 2017 haben wir beides in einer Studie aufgearbeitet

IST-Situation

Es ist bekannt, welche Kompetenzen im Zeitalter der Digitalisierung besonders wichtig sind. Neben den abstrakten Fähigkeiten der Teamfähigkeit, Sozialkompetenz, Kreativität, Kommunikationskompetenz, Filterkompetenz, Systemdenken und lebenslanges Lernen sind es die Medien-, Informatik- und Anwendungskompetenzen.

Die Digitalisierung hält in den Schulen erst bedingt Einzug. Nachholbedarf besteht in fünf Bereichen: ICT-Infrastruktur, Strategie und Führung, Qualifizierung und Weiterbildung, digital aufbereitete Inhalte, Vernetzung und Austausch.

Die Anzahl der Initiativen zur Weiterentwicklung der Schulen ist zwar sehr gross, für die betroffenen Verantwortlichen ist es aber schwierig, alle Informationen zu verarbeiten und für sich nutzbar zu machen.

Bevölkerung, öffentliche Hand und Wirtschaft sind grundsätzlich bereit, in die Digitalisierung der Schweizer Bildungsinstitutionen zu investieren.

SOLL-Situation

Strategie und Qualifizierung

  • Nötig sind qualifizierte Mitarbeitende auf allen Ebenen (Lehrpersonen, Schulleitende, Schulbehörde, Gemeinde, Kanton und Bund).

  • Unerlässlich ist ein Rollenwandel der Lehrperson hin zum Lernbegleiter.

  • Schulleitende müssen visionär wirken und den Kulturwandel führen und unterstützen.

ICT-Infrastruktur & Software

  • Es benötigt eine professionelle ICT (Hard- & Software, sowie Netzwerke) inkl. professionellem Support.

  • Gegenüber BYOD und einer öffentlich-privaten Zusammenarbeit sind die Experten mehrheitlich positiv eingestellt.

Vernetzung

  • Die Vernetzung und somit ein verbesserter Austausch untereinander (z.B. Tagungen, attraktiven Plattformen (mit Checklisten, Anleitungen usw.) sollten gefördert werden.

  • Nötig sind professionell digital aufbereitete, fachliche und überfachliche Unterrichtsmaterialien.

SP_Bildwelt_Astronaut.jpg

Warum sieber&partners

  • Wir unterrichten selbst und verstehen Bildung

  • Wir sind Experten in ICT-Technologien und Projektleitung inklusive Kulturwandel

  • Wir sind unabhängig

  • Wir sind im Austausch mit den wichtigen Akteuren

  • Wir verfügen über ein bewährtes Vorgehen

Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Ihnen zeitgemässe Bildung durch eine optimale und sinnvolle Verbindung von Pädagogik, den Ansprüchen der Anspruchsgruppen und ICT-Technologien sicherzustellen.

Beiträge zum Thema

Möchten Sie das Thema vertiefen, laden Sie sich über das ausgefüllte Formular kostenlos verschiedene weiterführende Beiträge (Studien, Artikel und Berichte) zum Thema herunterI

Vor- & Nachname *
Vor- & Nachname
 
 Dr Pascal Sieber

Dr Pascal Sieber

Dozent Universität Bern, Wirtschaftsinformatiker, Experte bei «Innosuisse»

 Norman Briner

Norman Briner

Lic. phil. I und Experte für Markt- und Sozialforschung, Business Analyse und Organizational Change Management

 Michel Centi

Michel Centi

Ehemaliger Sekundarlehrer, IT-Architekt

 Alfred Bertschinger

Alfred Bertschinger

Erwachsenenbildner, Soziologe,
Experte für Studien, Ausschreibungen (WTO) und Anforderungserhebungen

 Oliver Scolaro

Oliver Scolaro

Wirtschaftsinformatiker und
IPMA zertifizierter Projektmanager, Serigrafiker, ehemaliger Verantwortlicher Online-Learning und Training Universität Zürich