Kontakt

Dr. Pascal Sieber & Partners AG

Laupenstrasse 45

3008 Bern

Laupenstrasse 45
3008 Bern
Schweiz

+41 31 566 93 00

News

Heute startet der Swiss Software Industry Survey (SSIS) in die vierte Runde

Pascal Sieber

Der Swiss Software Industry Survey (SSIS) ist die grösste Studie über die Schweizer Softwarebranche und die einzige ihrer Art, die Aussagen über das Umsatz- und Mitarbeiterwachstum des Folgejahres zulässt. Weil Schweizer Softwareunternehmen in zunehmendem Masse international aktiv sind – sowohl als Exporteure als auch als Arbeitgeber – untersucht der diesjährige SSIS insbesondere die Rolle von Schweizer Softwareunternehmen in globalen Märkten. Die Befragung von über 5‘000 Kontakten aus der Schweizer Softwarebranche beginnt heute. Der Dachverband ICTswitzerland ruft Softwareunternehmen dazu auf, an der Befragung teilzunehmen.

[ Jetzt teilnehmen ]

Die Langzeitstudie SSIS wird von der Universität Bern durchgeführt und ist schweizweit die grösste Studie zu den zentralen Leistungsindikatoren wie Umsatz, Profitabilität und Wachstumserwartungen der Schweizer Softwarebranche. Dank des Längsschnittcharakters ermöglicht die Studie zudem Prognosen und Vergleiche über die Zeit. Softwareunternehmen ziehen einen direkten Nutzen aus ihrer Teilnahme, indem Sie ein individuelles Benchmarking erhalten.

Der Themenschwerpunkt des SSIS liegt in diesem Jahr auf der «Globalisierung der Schweizer Softwarebranche». Ziel ist es zu zeigen, in welchem Umfang und auf welche Art und Weise Schweizer Softwareunternehmen Globalisierungstrends nutzen und gestalten. Im Fokus steht dabei einerseits die Globalisierung der Leistungserstellung, das heisst die Bedeutung von Fachkräften im Ausland, die für die Entwicklung, Wartung sowie den Betrieb der Software zuständig sind. Andererseits widmet sich der SSIS der Globalisierung der Märkte, also der Frage nach der relativen Bedeutung ausländischer Absatzmärkte und wie diese erschlossen werden. Die Fragen zur Globalisierung wurden in enger Abstimmung mit Unternehmen aus der Softwarebranche entworfen, um eine grösstmögliche Relevanz sicherzustellen.

Mit der Unterstützung des SSIS trägt ICTswitzerland dazu bei, die Bedeutung der Schweizer ICT-Wirtschaft wissenschaftlich fundiert aufzuarbeiten und öffentlich zugänglich zu machen. ICTswitzerland fordert Schweizer Softwareunternehmen dazu auf, an der Befragung teilzunehmen, um die Relevanz der Studie und damit den Nutzen für Unternehmen zu erhöhen. Interessierte Softwareunternehmen aus der Schweiz können sich unter dem folgenden Link registrieren.

Die Ergebnisse des SSIS werden am 30. Oktober 2018 im Rahmen des CNO Panel präsentiert.

Die vollständigen Ergebnisse des letztjährigen SSIS finden Sie unter: www.ictswitzerland.ch/publikationen/studien/ssis

Kontakt für weitere Informationen:
Dr. Thomas Huber,
Institut für Wirtschaftsinformatik Universität Bern
+41 31 631 33 75
thomas.huber@iwi.unibe.ch

Andreas Kaelin, Geschäftsführer
ICTswitzerland
+41 31 311 62 45
andreas.kaelin@ictswitzerland.ch

Dr. Pascal Sieber, Idee und Realisierung CNO Panel
+ 41 78 777 11 11
pascal.sieber@sieberpartners.com

Über ICTswitzerland
ICTswitzerland ist der Dachverband der ICT-Wirtschaft. Der 1980 gegründete Verband umfasst 31 grosse und mittlere Unternehmen sowie 21 Verbände. ICTswitzerland vertritt deren Anliegen gegenüber der Öffentlichkeit, den Behörden und anderen Verbänden, bezweckt die Förderung und Weiterentwicklung der digitalen Technologien sowie die Aus- und Weiterbildung von ICT-Fachkräften. Zudem setzt sich ICTswitzerland für die Erkennung und Abwehr von Cyberrisiken ein. In der Schweiz werden in allen Wirtschaftsbranchen und in der öffentlichen Verwaltung 205'000 ICT-Fachkräfte beschäftigt (2016). Mit einer Bruttowertschöpfung von CHF 29.7 Mrd. (2015) ist die ICT-Kernbranche die siebtgrösste Wirtschaftsbranche der Schweiz.www.ictswitzerland.ch

Über das CNO Panel
Das CNO Panel – Interchange of new Ideas – verbindet Menschen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung, Verwaltung und Politik, um aus den Informations- und Kommunikationstechnologien den bestmöglichen Wert zu schöpfen. Das CNO Panel wurde 2000 von der Dr. Pascal Sieber & Partners gegründet und findet jedes Jahr in Bern statt mit gut 400 Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik. Der Chief Networking Officer (CNO) kümmert sich um die Vernetzung in Firmen und Verwaltung auf strategischer und operativer Ebene. Diese Rolle wird mit dem Internet immer bedeutender. Das nächste CNO Panel findet am 30. Oktober 2018 statt.www.cno-panel.ch