Kontakt

Dr. Pascal Sieber & Partners AG

Laupenstrasse 45

3008 Bern

Laupenstrasse 45
3008 Bern
Schweiz

+41 31 566 93 00

Referenzen

Shared Research - Praxis des Wissensmanagements in der Schweiz

Lukas Wüthrich

Ausgangslage
Der vierte Produktionsfaktor „Wissen“ gewinnt seit längerem kontinuierlich an Bedeutung. Gleichwohl wird Wissensmanagement in Unternehmen und Verwaltungen eher stiefmütterlich behandelt. Nach dem Hype in den 80er Jahren und der unweigerlich folgenden Ernüchterung haben Software-Anbieter wie auch Chief Knowledge Officers Mühe, Gehör für ihre Lösungsansätze bzw. ihre Anliegen zu finden. 

Ziel
sieber&partners realisierte zusammen mit Wissensmanagement-Verantwortlichen, -Experten und -Software-Anbietern eine Studie über Wissens-Management im deutschsprachigen Raum. Die Studie zeigt den Stand in den Unternehmen und Verwaltungen und ergründet den Nutzen und die Erfolgsfaktoren von Wissens- Management. Für die Wissens-Management-Verantwortlichen der KPMG und der schweizerischen Post wurde auf der Basis der Studie ein Benchmark ihrer Wissens-Management-Aktivitäten erarbeitet.

Vorgehen
Zwischen Februar und April 2008 wurden mittels einer Onlinebefragung Entscheidungsträger in deutschsprachigen Organisationen zu ihren Erfahrungen, Methoden und Instrumenten im Wissens-Management befragt. Finanziert wurde die Befragung von:

Als Promotionspartner konnte sieber&partners die Computerworld, wissensmanagement – Das Magazin für Führungskräfte, die Gesellschaft für Wissensmanagement e.V., das Swiss Knowledge Management Forum, die Wissensmanagement 2.0-Plattform und das ECM forum gewinnen. Als Experten wirkten die iKnowledge GmbH und Wissens-Management.CH.

Resultat und Nutzen
Marketing und Sales:
Wissens-Management konnte mit der Studie als nach wie vor aktuelles Thema etabliert werden bei den Besuchern des ECM forums 2008, bei Medienkonsumenten, Studienteilnehmern (> 250) und -interessenten (> 2000).
Zweitens nutzten die Sponsoren die gedruckten Exemplare als Give-away und Door-opener für die Akquisition von Neukunden und die Beziehungspflege mit bestehenden Kunden. 

Benchmark:
Die individuellen Benchmarks lieferten den Wissens-Management-Verantwortlichen eine Erfolgskontrolle und Empfehlungen für die Weiterentwicklung.
Zudem unterstützt der Benchmark die Verantwortlichen bei der Legitimation des Wissens-Managements und der Gewinnung der nötigen (finanziellen) Unterstützung.

pdf