Kontakt

Dr. Pascal Sieber & Partners AG

Laupenstrasse 45

3008 Bern

Laupenstrasse 45
3008 Bern
Schweiz

+41 31 566 93 00

Referenzen

BVET - Anwenderbefragung

Lukas Wüthrich

Ausgangslage
Der Integrationsmanager BVET, Herr Ralph Bühlmann, wollte eruieren, wie zufrieden die Mitarbeitenden mit der Bürokommunikation und den Fachanwendungen im BVET sind und wie nützlich diese zur Erledigung der Aufgaben sind. Ist die verfügbare IT-Infrastruktur Luxus oder gibt es Optimierungspotenzial?
Zusätzlich verfolgt das BVET das strategische Ziel, in seine Mitarbeitenden zu investieren und seine Attraktivität als Arbeitgeber stetig zu verbessern.

Ziele
Um das Ziel der optimalen Anwenderunterstützung sicherzustellen, wurde beschlossen, eine standardisierte Befragung der Mitarbeitenden durchzuführen. Aufgrund der gewonnenen Einschätzungen wurden Massnahmen eingeleitet, die die Zufriedenheit der Mitarbeitenden steigern sowie deren IT-Kompetenzen verbessern. sieber&partners (s&p) wurde beauftragt die Befragung durchzuführen und die Ergebnisse für das BVET nutzbar zu machen. 
Durch die Mitarbeiterbefragung  wurden folgende Fragen beantwortet:

  • Wie zufrieden sind die Mitarbeitenden im Allgemeinen mit der ICT?
  • Wie nützlich ist die ICT-Infrastruktur (Bürokommunikation/Fachanwendungen) und wo liegt Optimierungspotenzial?
  • Wie wird das Supportangebot beurteilt und wo gibt es Verbesserungspotenzial?

Wie steht es mit dem Ausbildungsbedarf der Mitarbeitenden; welche Gebiete/Bedürfnisse sollen abgedeckt werden und wie soll das Ausbildungsangebot gestaltet sein (Setting, gruppenspezifisch etc.)?

Vorgehen

  • Erarbeitung des Fragebogens und der Auswertungslogik in Zusammenarbeit mit dem BVET
  • Durchführung der Online-Befragung
  • Auswertung der Daten und Formulierung von potenziellen Massnahmen

 

    Resultat und Nutzen
    Die hohe Rücklaufquote von 74% und die vielen Kommentare der Mitarbeitenden lassen auf eine hohe Relevanz des Themas schliessen. Wichtig für die Zufriedenheit sind folgende Faktoren: 1. die Angemessenheit der Software für die Erledigung der Aufgaben, 2. die Stabilität und Zuverlässigkeit der Software und 3. die interne Unterstützung bei Problemen. Zusätzlich hat die Hardware-Ausstattung einen positiven Einfluss.
    Die von s&p formulierten Empfehlungen flossen in die BVET-interne Planung ein und wurden baldmöglichst umgesetzt.

    „Die Studie ermöglicht uns, aufgrund der vorformulierten Empfehlungen, Massnahmen zur Steigerung der Zufriedenheit mit der IT und deren Nützlichkeit einzuleiten.“

    Ralph Bühlmann, Integration Manager BVET

    pdf